Z_Blog Medium Image

Startseite/Z_Blog Medium Image
Z_Blog Medium Image2018-05-18T10:50:45+02:00

Ortsübliche Bruttomiete gilt als Vergleichswert bei verbilligter Überlassung von Wohnraum

Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte in einem Fall über den Vergleichsmaßstab einer verbilligten Wohnungsüberlassung zu entscheiden. Im Streitjahr konnten Werbungskosten nur dann uneingeschränkt in voller Höhe abgezogen werden, wenn der Mietpreis mind. 75 % der ortsüblichen Miete betrug. Bei Mietpreisen darunter war in best. Fällen die Miete in einen entgeltlichen und einen unentgeltlichen Teil aufzuteilen. Das hatte zur Folge, dass der [...]

By |November 21st, 2016|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Ortsübliche Bruttomiete gilt als Vergleichswert bei verbilligter Überlassung von Wohnraum

Baulärm vom Nachbargrundstück berechtigt zur Mietminderung

Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass die Miete für eine Wohnung, die nach dem Einzug der Mieterin durch erheblichen Baulärm von einem Nachbargrundstück betroffen war, für die Dauer der Arbeiten gemindert werden darf. Geklagt hatte eine Mieterin, die bei Abschluss des Mietvertrags auf dem Nachbargrundstück noch eine mit Bäumen bewachsene Baulücke vorgefunden hatte. Erst danach wurde diese mit einer Tiefgarage [...]

By |August 27th, 2016|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Baulärm vom Nachbargrundstück berechtigt zur Mietminderung

Mieterhöhung

Wann ist eine Mieterhöhung zulässig? Ortsübliche Vergleichsmieten: Der Vermieter darf auf die „ortsübliche Vergleichsmiete“ erhöhen, sofern kein  Index-, Staffel- oder Zeitmietevertrag mit Festmiete geschlossen wurde. Hier gilt folgende Voraussetzung: Die Miete wurde eine Jahr nicht erhöht, liegt unterhalb der  üblichen Miete vergleichbarer Wohnungen und wurde in den letzten drei Jahren nicht schon einmal um mehr als 20% erhöht. Die Mieterhöhung muss [...]

By |März 15th, 2015|Categories: Gesetze|Tags: , , |Kommentare deaktiviert für Mieterhöhung

Rückwirkende Änderung des Heizkostenverteilungsschlüssels ist unzulässig

Den Schlüssel für die Verteilung der Heizkosten dürfen Wohnungseigentümer nicht rückwirkend ändern. Eine Änderung ist nur zu Beginn eines Abrechnungszeitraums zulässig. In dem vom Landgericht Hamburg entschiedenen Fall hatten Wohnungseigentümer mehrheitlich die Verteilung der Heizkosten in der Jahresabrechnung rückwirkend geändert. Hiergegen wendete sich ein Wohnungseigentümer. Das Gericht gab ihm Recht. Der angefochtene Beschluss der Wohnungseigentümergemeinschaft widerspricht ordnungsgemäßer Verwaltung. Die rückwirkende [...]

By |Februar 17th, 2015|Categories: Grundstückseigentümer/Mieter:|Kommentare deaktiviert für Rückwirkende Änderung des Heizkostenverteilungsschlüssels ist unzulässig

Wozu gehören Versorgungsleitungen?

In einer Eigentümergemeinschaft wurde gestritten, ob eine Wasserleitung dem Sonder- oder Gemeinschaftseigentum zuzuordnen ist. In der WEG gibt es ein Dachgeschoss, das durch eine Wasserleitung versorgt wird, die vor ihrem Eintritt in den Bereich des Sondereigentums in einer Dachabseite, die Gemeinschaftseigentum ist, verläuft. Laut Teilungserklärung gehören zum Sondereigentum unter anderem „die Wasserleitungen vom Anschluss an die gemeinsame Steigleitung an …“ [...]

By |Januar 17th, 2015|Categories: Gesetze|Kommentare deaktiviert für Wozu gehören Versorgungsleitungen?

Nachberechnung bei der Betriebskostenabrechnung

Vermieter kann sich bei Betriebskostenabrechnung für bestimmte Positionen eine Nachberechnung vorbehalten Ein Vermieter kann sich in einer Betriebskostenabrechnung die Nachforderungen von Positionen vorbehalten, die er unverschuldet nur vorläufig abrechnen kann. die Verjährungsfrist beginnt erst, wenn der Vermieter Kenntnis von den Umständen hat, die die Nachforderung begründen. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden.

By |November 15th, 2014|Categories: Eigentum, Gesetze|Tags: , , |Kommentare deaktiviert für Nachberechnung bei der Betriebskostenabrechnung
Nach oben